Eukona

Europäische Kompetenzentwicklung zum Nachhaltigen Wirtschaften –
Curricula und Lehr-/Lernmaterialien für eine nachhaltige Berufsbildung
in der Ernährungsbranche (EuKoNa)

„Die berufliche Ausbildung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Entwicklung der menschlichen Ressourcen und für die Erleichterung des Übergangs in eine nachhaltige Welt.“ (Agenda 21)

Für die Zukunftsgestaltung von Beruf und Gesellschaft kommt der Orientierung am Konzept der Nachhaltigkeit eine besondere Bedeutung zu. Nachhaltigkeit gilt als die entscheidende Orientierung für eine zukunftsfähige, auf lange Sicht für alle Menschen tragfähige Entwicklung. Integrierte Ziele der Nachhaltigkeit sind wirtschaftliche Prosperität, intakte Umwelt und sozialer Zusammenhalt.

Eine nachhaltige Wirtschaft in Europa erfordert nachhaltig exzellent wirtschaftende Unternehmen. Dies bedeutet, dass Unternehmen integriert und ausgewogen ökonomische, soziale und ökologische Aspekte in ihren Handlungs- und Entscheidungsrahmen einbeziehen. Erforderlich dazu ist eine ganzheitliche Kompetenzentwicklung für nachhaltiges Wirtschaften in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. An diesen Eckpunkten setzt das Projekt EuKoNa an.

Projekt im EU-Programm LEONARDO DA VINCI.
Das Gemeinschaftliche Aktionsprogramm in der Berufsbildung
Laufzeit: 01. März 2007 bis  28. Februar 2009

Projektträger/Projektkoordination:
Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen (Dienststelle Soest)

Ministerium für Schule und Bildung



Eukona auf deutsch Eukona in english