Eukona

Berufsbildung für eine nachhaltige Entwicklung

Zur Umsetzung des Gedankens der Gestaltungskompetenz in der beruflichen Bildung sind zahlreiche Aktivitäten der Akteure – seien es durch Lehrkräfte beruflicher Schulen oder des Ausbildungspersonals in Betrieben und Verbänden - zu etablieren.

Aktuelle Herausforderungen und nötige Aktivitäten sind:

  • Nur durch eine umfassende (klare) Kompetenzorientierung kann eine hohe Qualität der Bildung (insbesondere der Berufsbildung) sichergestellt werden! (Welche Kompetenzen werden gebraucht?)

  • Schulen sind entsprechende Optionen bereitzustellen, die es den Schulen und Lehrkräften gestatten, tragfähige Konzepte zur Umsetzung von Nachhaltigkeit in der beruflichen Bildung aufzubauen und konsequent weiterzuentwickeln.

  • Wesentliche Unterstützungshilfen sind beispielhafte Lehr-/Lernarrangements (Lernsituationen, Fallstudien) sowie interessant gestaltete Lernmedien.

Eine entsprechende Unterstützung soll für die Ausbildung im Umfeld der Ernährungsbranche geleistet werden. Dabei sollen im Projekt EuKoNa beispielhaft Konzepte und Materialien für Qualifizierungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette erfolgen (von der Urproduktion, dem produzierenden Bereich über den Handel bis hin zum Verbrauch).

Eine große Herausforderung für die Implementierung und Verankerung von Nachhaltigkeitsdenken in beruflichen Schulen und der beruflichen Weiterbildung stellen die Lehrkräfte und Weiterbildner selbst dar. Wichtig ist  es, eine ausreichende Motivation und Qualifikation für die Thematik und die dabei zu fördernden Kompetenzen sicherzustellen. Dies bedarf natürlich umfassender Informations- und Fortbildungsaktivitäten. Auch hierfür bietet EuKoNa Unterstützung an, indem gleichsam im Prozess des Aufbau von Kompetenzen in den beteiligten Zielgruppen ein  Qualifizierungskonzept für das Bildungspersonal konzeptionell aufgearbeitet und in geeigneter Weise dokumentiert wird.

Als hilfreiche Aktivitäten zur Qualifizierung der Lehrkräfte und Ausbilderinnen und Ausbilder werden gesehen:

  • Verstärkung der Vernetzung von Universität, Studienseminaren und Schulen.

  • In der Schulkultur – insbesondere im Wahrnehmen und im Denken der Schulleitungen und der Lehrkräfte – muss das Nachhaltigkeitskonzept als integraler Bestandteil der Bildungsarbeit angesehen werden!

  • Im Selbstverständnis der Lehrkräfte und der Personalentwickler muss die Überzeugung vom Wert der Nachhaltigkeit in der Berufsbildung wachsen. Pilotprojekte müssen als Gewinn betrachtet und letztlich als Wissens- und Learning-Communities etabliert werden.


Eukona auf deutsch Eukona in english